Positionspapier über die Nutzung neuer und zurückgewonner Fasertypen

//Positionspapier über die Nutzung neuer und zurückgewonner Fasertypen

Positionspapier über die Nutzung neuer und zurückgewonner Fasertypen

Als Hersteller von Einwegprodukten engagiert sich der Tissue-Sektor für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung durch seine Geschäftstätigkeit, und dies umfasst auch die Verwendung unterschiedlicher Faserrohstoffe. Die Tissue-Branche stellt eine Reihe von verschiedenen Produkten für verschiedene Hygieneanwendungen her. Die Entscheidung eines Herstellers, wiederhergestellte oder neue Fasern zu verwenden, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem die Verfügbarkeit, der Endverbrauch, die Technologie und die Kundenanforderungen.

  • Bei der Verwendung von neuen Fasern hat sich der Tissue-Sektor dazu verpflichtet, Zellulose-Zellstoffe zu verwenden, die aus nachhaltig bewirtschafteten und legal geführten Wäldern stammen. Diese Wälder sorgen für die langfristige Gesundheit des Waldes, fangen Kohlendioxid auf und mildern den Klimawandel
  • Falls Altpapier als Rohstoff verwendet wird, so ist ETS ein Mitglied des European Recovered Paper Council, der sich dafür einsetzt, die Rückgewinnung von Papier in Europa zu erhöhen. Der European Recovered Paper Council (ERPC) hat sich verpflichtet, eine freiwillige Recyclingquote von 70 % in der Europäischen Union sowie der Schweiz und Norwegen bis 2015 zu erreichen, was eine höhere Rate darstellt als in jeder anderen Region der Welt.

Lesen Sie das komplette ETS-Positionspapier zu diesem Thema unter diesem Link:  Position Paper about the Use of New and Recovered Fibre Types – Positionspapier über die Nutzung neuer und zurückgewonnener Fasertypen 

 

Diese Seite gibt es auch in: Englisch Französisch Italienisch Polnisch Spanisch

2015-10-30T05:49:06+00:00

About the Author:

Leave A Comment